Test und Diagnose
Das Testangebot im Checkpoint

Unser Angebot umfasst Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STIs) wie Syphilis, Chlamydien und Gonorrhoe (Tripper). Zusätzlich kann auf Hepatitis B getestet bzw. der Impfschutz dagegen ermittelt werden. Für Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), werden zudem Tests auf Hepatitis A und C angeboten.

Das Angebot ist anonym und vertraulich und beinhaltet eine kurze Beratung zur sexuellen Gesundheit, bevor der Test durchgeführt wird. Neben einer Risikoeinschätzung zu möglichen Infektionen lassen sich dabei auch Fragen zu Übertragungswegen und Schutzmöglichkeiten klären.

Die Kosten für das Testangebot belaufen sich auf 10€ pro Person, unabhängig davon, welche Tests gemacht werden.

HIV Schnelltest

Der HIV-Schnelltests liefert ein Ergebnis nach 20 Minuten, allerdings erst dann, wenn die letzte Situation, bei der eine Übertragung mit HIV wahrscheinlich ist, mindestens 12 Wochen her ist.

Ein HIV-Test sollte immer dann gemacht werden, wenn ein konkreter Verdacht auf eine Übertragung besteht. Das ist meistens dann der Fall, wenn kondomloser Sex (Anal- oder Vaginalverkehr) mit einem Partner oder einer Partnerin stattgefunden hat, der oder die HIV-positiv sein könnte. Außerdem gibt es ein hohes Ansteckungsrisiko bei der gemeinsamen Benutzung von Spritzbestecken (needle sharing).

Der Test weist nicht das Virus selbst nach, sondern Antikörper. Um diese zu bilden braucht der Körper bis zu 90 Tage. Wer sichergehen will, dass keine Infektion vorliegt, sollte sich darum drei Monate nach der Risikosituation testen lassen. Vorher kann der Test nicht sicher ausschließen, dass eine Infektion vorliegt. Zur genaueren Einschätzung einer möglichen Übertragungssituation kann gerne schon im Vorfeld eine telefonische und anonyme Beratung erfolgen.

HIV-Labortest

Eine zweite Möglichkeit ist der HIV-Labortest. Dieser bietet bereits 6 Wochen nach dem letzten Risikokontakt ein sicheres Ergebnis. Das Testergebnis muss jedoch eine Woche nach der Blutabnahme persönlich abgeholt werden.

Test und Behandlung auf andere sexuell übertragbare Infektionen

Für die STI-Tests werden Proben von Blut und Urin oder Abstriche entnommen, die ins Labor geschickt werden. Die Ergebnisse können eine Woche später beim Checkpoint telefonisch erfragt werden.

Über eine Blutprobe können sowohl Syphiliserreger als auch eine Hepatitisinfektion bzw. der Impfstatus ermittelt werden. Chlamydien und Gonorrhoe lassen sich über Urin oder Abstriche (oral, vaginal, anal oder aus der Harnröhre) nachweisen. Für die Urinprobe gilt zu beachten, etwa 1 bis 2 Stunden vor dem Test nicht mehr auf Toilette zu gehen.
Sollte eine sexuell übertragbare Infektion festgestellt werden, kann man sich im Checkpoint behandeln lassen.